Das Kompetenzcenter Marketing NRW

Marketing und Kommunikation

Wanderkampagne

Zur Förderung der Freizeitverkehre und des Vertriebs landesweiter Pauschalpreistickets gibt das KCM seit 2004 jährlich die Broschüre "Wunderbar wanderbar" heraus. Sie enthält Wandertouren mit ÖPNV-Anbindung aus ganz NRW enthält. Seit 2009 steht Manuel Andrack als Pate für die Aktion zur Verfügung und bereichert den ungebrochenen Wandertrend jährlich mit neuen Touren und der Kür des Wanderbahnhofs NRW. Die aktuelle Broschüre ist in vielen DB-Reisezentren und -Agenturen, Verkehrsunternehmen, Bibliotheken und Jugendherbergen erhältlich. Die Nachfrage steigt jährlich. Alle Wanderbroschüren finden Sie im Downloadbereich.

Recruiting-Kampagne „Dieser Job ist der Hit“

2017 startete die groß angelegte Imagekampagne der Eisenbahnunternehmen in NRW unter dem Motto „Wir machen das“. Getreu dem Motto „Gegner im Wettbewerb, gemeinsam im laufenden Betrieb" soll das Image der Bahnlandschaft positiv gestärkt werden. Die Fortführung der Kampagne legt den Schwerpunkt auf die Suche von dringend benötigten Fachkräften in allen ÖPNV-Bereichen. Das reicht vom Techniker über Leitstellenpersonal bis zum Zugbegleiter und Triebfahrzeugführer. Als Testimonial konnte erneut Guildo Horn gewonnen werden, der bereits 2012 Pate der NRW-Kampagne für mehr Rücksicht und Miteinander im Nahverkehr war. Näheres erfahren Sie unter www.wir-machen-das.nrw.

Rhein-Ruhr-Express

Der 9. Dezember war ein besonderer Tag in der Bahnlandland NRW – denn zum Fahrplanwechsel 2018/19 ging die Linie RE 11 von Düsseldorf nach Kassel mit den neuen RRX-Fahrzeugen in den laufenden Betrieb über. Begleitet wird die Betriebsaufnahme Anfang 2019 mit einer großen Out-of-Home-Kampagne und Informationsmaterial für den Fahrgast. Ab Juni 2019 werden im Halbjahrestakt die Linien RE 5, RE 6, RE 1 und RE 4 auf die neuen Fahrzeuge umgestellt. Viele weitere Infos, auch zum Stand der bis 2030 andauernden Bauarbeiten inkl. Newsletter bietet die vom KCM angebotene RRX-Seite.

Basismedien zum NRW-Tarif

Die sogenannten Basismedien informieren über die Tickets im NRW-Tarif, die in vielen Kundenzentren und Nahverkehrs-Apps sowie im DB-Navigator und bei den meisten Verkehrsunternehmen erworben werden können. Sie geben Aufschluss über Geltungsdauer, Geltungsbereich, Anerkennung der BahnCard, Verkaufsstellen, nutzbare Verkehrsmittel und Regelungen zur Kindermitnahme. Die Medien werden jährlich aktualisiert bzw. bei größeren unterjährigen Veränderungen angepasst.

Zusätzlich gibt es die Mobilitätsgarantie, die bei einer Verspätung ab 20 Minuten an der Abfahrtshaltestelle greift. Der Erstattungsbogen ist im Flyer enthalten und kann bei dem Verkehrsunternehmen abgegeben werden, das die Verspätung oder den Ausfall verursacht hat.

TarifReport NRW

Der TarifReport NRW ist der Jahresrückblick und das Zahlenwerk aller Themen rund um den NRW-Tarif. Grafisch verständlich aufbereitet dient es zum Nachschlagen der Themenbereiche Verkaufsstatistik, Preisfortschreibung, Kommunikationsmaßnahmen und Großprojekte. Je nach Tragweite wird der Fokus auf konkrete Themen gerichtet, wie z. B. die erfolgreiche Einführung des EinfachWeiterTickets, die ÖPNV-Digitalisierungsoffensive oder den Rhein-Ruhr-Express. Der umfangreiche Anhang gibt einen Überblick zu den Tarifräumen, die Partner im NRW-Nahverkehr und die Ansprechpartner beim KCM.

Mobilitätsportal NRW

Das laufende Projekt ist einer der Hauptbestandteile der Gemeinschaftskampagne NRW. 2019 steht ein großes Update an, das das Mobilitätsportal in drei Bereiche aufteilt. Der erste Bereich ist das bereits umgesetzte Dachportal aller Kompetenzcenter und der Zentralen Koordinierungsstelle NRW. Mit dem einheitlichen Auftritt wird Fachwissen gebündelt und die Zuarbeit für das Ministerium für Verkehr in NRW erleichtert.

Der zweite Bereich ist die komplette Neugestaltung der Hauptseite des Mobilitätsportals. Es wurde inhaltlich stark entschlackt und setzt den Fokus auf die Fahrplanauskunft mit OnlineTicketShop. Das Portal gibt dem Kunden außerdem gezielte Anreize für eine Reise mit Nahverkehr: ob zum Wandern mit Manuel Andrack, Singen mit Guildo Horn oder Nachfragen bei der Schlauen Nummer. Zielgruppen sind alle bestehenden und künftigen Kunden im NRW-Tarif, egal ob Viel- oder Seltennutzer, Tarif-Ass oder Neuling. Der Servicebereich stellt zudem alle Tarif- und Beförderungsbestimmungen, Wanderhefte, Kampagnenmedien und die Mobilitätsgarantie mit Erstattungsformular bereit. Die angebotenen Tarifflyer sind sogar als barrierefreie PDF verfügbar.

Der dritte Bereich ist das ehemalige Fachportal, welches nun mit einem eigenen und ebenfalls überarbeiteten Auftritt gewürdigt wird. In Anlehnung eines Wikis werden dort für Fachleute, Stakeholder, Multiplikatoren und Interessierte Hintergrundwissen zu Themen wie z. B. Multimodalität, Tariflandschaft oder Elektromobilität bereitstellt.

Alle drei Portale können auf mobilen Endgeräten genutzt werden. Sie teilen sich die vier Schnelllinks „Fahrplan“, „Ticketshop“, „Regionalverkehrsplan NRW“ und „Kontaktformular“, die auf jedem Portal am rechten Bildrand zu finden sind.

Ticketkampagnen

Anlassbezogen werden (innerhalb eines Zeitraums, meist über mehrere Wochen) zielgerichtete Kampagnen zu einzelnen Tickets erarbeitet und ausgespielt, um vor allem Gelegenheitskunden und (Noch-)Nichtnutzer auf ein attraktives Angebot aufmerksam zu machen. Beispiele sind die Einführung des EinfachWeiterTickets als Pilotprojekt 2017, das SchönerTagTicket NRW, das in den Sommerferien 2018 testweise ohne 9-Uhr-Restriktion gültig war, oder die bevorstehende Einführung des AzubiTicket NRW.

Soziale Medien

Seit 2016 bildet die Fanseite des Mobilitätsportals auf Facebook den „verlängerten Arm“ der Gemeinschaftskampagne, um die Fahrgäste in den sozialen Medien zu erreichen. Zielgruppengerecht aufbereitete Beiträge zu den Themen Tarif, Vertrieb, Freizeit, Sicherheits- oder Imagekampagnen, RRX sowie Unterhaltung in Form von Bloggern/Influencern und Comics vermitteln möglichst einfach das teils komplexe System der ÖPNV-Landschaft NRWs in einer aufgelockerten Umgebung. Als Multiplikatoren dienen den Fans Verbünde und Verkehrsunternehmen, die ebenfalls bei Facebook aktiv sind. Zudem bietet die Plattform die Möglichkeit zur Diskussion.

Newsletter MOBILZEITonline

Auch von lieb gewonnenen Dingen muss man sich ab und zu trennen. Schweren Herzens haben wir die Printausgabe MOBILZEIT, die bis Ende 2018 drei Mal im Jahr erschien, eingestellt. Gründe waren hier vor allem die stagnierend geringe Gesamtauflage, Umweltaspekte in Sachen Papierverbrauch und CO2-Emission und der wachsende Anteil im digitalen Sektor. Daher wird sich die MOBILZEIT nicht vollends verabschieden, sondern als Newsletter beibehalten werden. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Sicherheitskongress

In unregelmäßigen Abständen findet in NRW der Sicherheitskongress statt, der zusammen mit dem Kompetenzcenter Sicherheit (KCS) ausgetragen wird. Dieser wird meist von einer Imagekampagne begleitet, die mit einem Schwerpunktthema auf aktuelle Themen aufmerksam macht. So zum Beispiel „Du hast immer eine Wahl – 110“ oder „Mehr Zivilcourage in Bus & Bahn“.

S-Bahn-Ausbau Knoten Köln

Der Kölner Hauptbahnhof ist eines der engsten Nadelöhre im westdeutschen Nahverkehr. Um dieses zu durchbrechen, wurden mit großer Unterstützung des Nahverkehr Rheinland (NVR) 15 punktuelle Verbesserungen rund um den Kölner Bahnknoten geplant. Das diese Einzelmaßnahmen eine höhere Wirkung erzielen als ein großes Einzelprojekt wurde jüngst mit der Aufnahme in den Vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans belohnt. Für den Dialog mit Anwohnern zum Ausbau der S11 fördert das KCM den NVR. Zusätzliche Informationen finden Sie auf dem S-Bahn-Portal des KCM.

Beschwerdemanagement

Manchmal tauchen vor, während oder nach einer Reise unerwartet Fragen auf. Gut zu wissen, wo man eine schnelle Antwort erhält. Unser Kontaktformular ist über den Schnelllink am rechten Rand nur einen Klick entfernt. Wenn es noch schneller gehen muss, gilt die bewährte Schlaue Nummer 0180 6-50 40 30* als heißer Draht zu allen Fragen rund um den Fahrplan (*Festnetz 20 ct/Anruf, mobil max. 60 ct/Anruf). Die Schlaue Nummer wir betrieben vom Kompetenzcenter Digitalisierung (KCD).

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Zur Gemeinschaftskampagne, zum Rhein-Ruhr-Express, zum Ausbau der Kölner S11 oder zur Tariffortschreibung erarbeitet die Pressestelle zusammen mit dem Ministerium für Verkehr NRW und ggf. mit den weiteren Aufgabenträgern und Verkehrsverbünden einheitliche Pressemeldungen, -gespräche oder –konferenzen. So werden die Öffentlichkeit und die Multiplikatoren stetig mit Informationen versorgt.