Marketing und Kommunikation

© iStock / PeopleImages

Unsere Projekte – Marketing und Kommunikation

Das Projekt Marketing und Kommunikation des KCM umfasst unter anderem folgende Teilprojekte:

mobil.nrw

Die Dachmarke mobil.nrw Gemeinschaftskampagne NRW ist der Absender aller Informationen und Kampagnen, die das Ziel der Informationsverbreitung zum NRW-Tarif an Fahrgäste und Multiplikatoren haben. mobil.nrw bildet in der Regel den Ausgangspunkt für alle weiteren Projekte des Mobilitätsportals und stützt sich auf drei Hauptbereiche:

  1. Das Mobilitätsportal mobil.nrw. Hauptanlaufstelle für den NRW-Tarif mit Fahrplanauskunft, Ticketshop, Infos zu flexibler Mobilität unter dem #mobilove (on Demand-Verkehre, Sharingangebote, Multimodalität), die mobil.nrw-App und den Luftlinientarif eezy.nrw. Der Servicebereich stellt alle Tarif-​ und Beförderungsbestimmungen, ÖPNV-freundliche Freizeitangebote, Kampagnenmedien und die Mobilitätsgarantie bereit. Die Tarifmedien sind als barrierefreie PDF verfügbar, wie auch der gesamte Webauftritt.
     
  2. Das Infoportal von mobil.nrw. In Anlehnung eines Wikis werden dort für Fachleute, Stakeholder, Multiplikator*innen und Interessierte weitreichende Hintergrundinfos zu Themen wie z. B. Multimodalität, Tariflandschaft oder Elektromobilität bereitgestellt.
     
  3. Die zentrale Startseite aller Kompetenzcenter NRW (Digitalisierung, Kommunikation, Integraler Taktfahrplan und Sicherheit). Mit dem einheitlichen Auftritt wird das gesamte Fachwissen gebündelt sowie die Zuarbeit für das Ministerium für Verkehr in NRW, Fachinteressierte und alle Besucher*innen erleichtert. Dabei ist jedes Kompetenzcenter für ihre eigene Gabelseite redaktionell verantwortlich.
     

Alle drei Portale sind responsiv und können auf mobilen Endgeräten genutzt werden. Sie bilden zusammen mit der ÖPNV Digitalisierungsoffensive NRW die Markenfamilie von mobil.nrw.

Das Corporate Design von mobil.nrw ist nach kurzer Zeit schon für einige weitere Projekte in Verwendung, wie zum Beispiel für SEVAS, eine IT-Lösung zur Routenwahl für Logistikverkehre und Sieger des Deutschen Mobilitätspreises 2021, das neue NRW-weite Netzwerk radbox.nrw oder auch die Mobilstationen.

 

Wanderkampagne

Zur Förderung der Freizeitverkehre und des Vertriebs landesweiter Pauschalpreistickets platziert das KCM seit 2008 jährlich das Angebot „NRW Entdecken“ (bis 2020 „Wunderbar wanderbar“). Es enthält Tourentipps mit ÖPNV-​Anbindung in ganz NRW. Bis 2020 stand Manuel Andrack als Pate für die Aktion und bereicherte den ungebrochenen Wandertrend jährlich mit neuen Touren und der Kür des Wanderbahnhofs NRW.

Nach einer Neuausrichtung der Kampagne stellen nun drei Blogger jeweils drei Touren aus den drei Aufgabenträgergebieten vor. Im Vordergrund stehen Familienabenteuer, urbanes Entdecken und entspannte Touren auf dem Land. Die Broschüre gibt es online und in vielen DB-​Reisezentren und -​Agenturen, Verkehrsunternehmen, Bibliotheken, Jugendherbergen und Bürgerbüros. Die Nachfrage steigt jährlich.  

Basismedien zum NRW-Tarif

Als Überblick zum NRW-​Tarif und/oder für den nächsten Wochenendausflug lohnt sich immer ein Blick in die NRW-​Basismedien, die mit jeder Fortschreibung neu aufgelegt werden:

• eezy.nrw
• EinfachWeiterTicket NRW
• Fahrplanbuch NRW
• Mobilitätsgarantie NRW
• Regionalverkehrsplan NRW
• Schöne60Ticket NRW
• Tarifinformationen NRW

Neben der Geltungsdauer, den Geltungsbereichen von Tickets, finden sich viele weitere Informationen rund um den Nahverkehr in NRW. 

Wussten Sie z. B., dass bei einer Verspätung ab 20 Minuten an der Abfahrtshaltestelle die NRW Mobilitätsgarantie greift? Erfahren Sie hier, wie und bis zu welcher Höhe Sie sich die Kosten für ein alternatives Verkehrsmittel erstatten lassen. Alle Flyer gibt es als barrierefreie PDF onlineund in vielen Kundenzentren der Verkehrsunternehmen. Das Fahrplanbuch NRW kann im VRS-​Shop gegen eine Schutzgebühr in Höhe von zwei Euro bestellt werden.

KCM.UPDATE – TarifReport NRW

Das "KCM.UPDATE – TarifReport NRW" ist der Geschäftsbericht des KCM. Zum jährlichen Kern des Rückblicks gehört die NRW Nahverkehrsbilanz inklusive Verkaufsstatistiken und Entwicklungen innerhalb der Produktgruppen und NRW-​Tarifsegmente sowie der Preisfortschreibung. 

Weitere Herzstücke sind die Berichte über die aktuellen Großprojekte in NRW, wie über die Pandemieentwicklung im Nahverkehr, der Betreiberwechsel durch die Abellio-Insolvenz oder die ÖPNV-​Digitalisierungsoffensive. Außerdem werden die wichtigsten Kommunikationsmaßnahmen des Jahres vorgestellt, wie beispielsweise die Employer-Branding-Kampagne oder Neuigkeiten zur mobil.nrw-App.

Ticketkampagnen

Anlassbezogen werden zielgruppenspezifische Kampagnen zu einzelnen Tickets erarbeitet und ausgespielt, um vor allem Gelegenheitskund*innen und (Noch-)Nichtnutzer*innen auf ein attraktives Angebot aufmerksam zu machen.

 

Beispiele hierfür sind

• das SchönerTagTicket NRW, das in den Sommerferien 2018 testweise ohne 9-​Uhr-Restriktion gültig war, 
• das NRWupgrade Azubi, das seit 2019 für einen Pauschalpreis zu den regionalen Azubi-​Tickets dazugebucht werden kann,
• die Abonnenten-​Sommerkampagnen 2020 und 2021, ein Dankeschön für die Treue aller Besitzer*innen von Zeitkarten, die an allen Sommerferien-​Wochenenden in ganz NRW den Nahverkehr inkl. Mitnahmeregelung nutzen durften,
• die Einführung des ab 2021 NRW-​weit gültigen EinfachWeiterTickets und
• die Einführung des ersten Luftlinientarifs in einem deutschen Flächenland, eezy.nrw.

Von Jahr zu Jahr werden weitere Kampagnen zu den jeweiligen Anlässen veröffentlicht.

Soziale Medien

Seit 2016 bilden die sozialen Kanäle sukzessive den verlängerten Arm der Gemeinschaftskampagne mobil.nrw, um Fans, Fahrgästen und Freizeitinteressierten ein ständiger Begleiter zu sein.

Zielgruppengerecht aufbereitete Beiträge zu den Themen Tarif, Vertrieb, Freizeit, Sicherheit​ oder Imagekampagnen, teils selbstironisch, aber stets informativ und das nicht nur bei größeren Einschränkungen. Wir vermitteln möglichst einfach das teils komplexe System der ÖPNV-​Landschaft NRWs.

Als Multiplikator*innen dienen den Fans Verbünde und Verkehrsunternehmen, die ebenfalls überwiegend bei Facebook, Instagram und Co. aktiv sind. 

Newsletter

Auch von lieb gewonnenen Dingen muss man sich ab und zu trennen. Schweren Herzens haben wir deshalb 2018 die Printausgabe MOBILZEIT zugunsten eines Newsletters eingestellt. Gründe waren hier vor allem die stagnierend geringe Gesamtauflage, Umweltaspekte in Sachen Papierverbrauch und CO2-​Emission sowie der wachsende Anteil des digitalen Bereichs.

Der Newsletter erscheint nun dafür monatlich. Nichts mehr verpassen, was im NRW-Nahverkehr passiert, daher gleich abonnieren!

Beschwerdemanagement

Manchmal tauchen vor, während oder nach einer Reise unerwartet Fragen auf. Gut zu wissen, wo die Antworten wartet.

Das Kontaktformular ist über den Schnelllink am rechten Rand nur einen Klick entfernt. Auch das Community-Management in den Sozialen Medien steht bei Fragen und Hinweisen gerne bereit. Wenn es noch schneller gehen muss, gilt die bewährte Schlaue Nummer 0180 6-50 40 30 (20 ct/Anruf aus allen dt. Netzen) als heißer Draht zu allen Fragen rund um den Fahrplan. Die Schlaue Nummer wird betrieben vom Kompetenzcenter Digitalisierung (KCD).

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Zur Gemeinschaftskampagne mobil.nrw, Fokus Bahn, dem Ausbau des Kölner S-​Bahn-Knotens oder zur NRW-​Tariffortschreibung erarbeitet die Pressestelle zusammen mit dem Ministerium für Verkehr NRW und ggf. den Aufgabenträgern und Verkehrsverbünden einheitliche Pressemeldungen und -termine. So werden Medien, Öffentlichkeit und Multiplikator*innen stetig mit Informationen versorgt.

Sollte eine Meldung mal nicht zur Hand sein, findet sich die Chronologie im Pressebereich.

 

Corona-Medien

Zum 1. Lockdown im März 2020 wurde mobil.nrw auf das Wesentliche reduziert. In nahezu täglichen Updates wurden Betriebslagen der SPNV-​Linien kommuniziert. Diese wurden übersichtlich im Liniennetzplan und einem tabellarischen Dokument zusätzlich aufbereitet. Darüber hinaus wurde ein umfangreiches FAQ zum Verhalten im ÖPNV, den Rechten und Pflichten von Fahrgästen und Hygienehinweise gegeben. Mit Erklärfilmen wurde alles bildlich untermauert und teils in den Bus- und Bahndisplays ausgespielt.

Mittlerweile sind auch wieder in begrenztem Rahmen anlassbezogene Seiten freigegeben, aber stets mit den Hinweisen zur Masken- und 3G-Pflicht zur Corona-​Pandemie. Die Landingpage wird weiterhin fortlaufend aktualisiert und bis auf weiteres ein zentraler Bestandteil von mobil.nrw. sein.

Sicherheitskongress

In unregelmäßigen Abständen findet in NRW der Sicherheitskongress statt, der zusammen mit dem Kompetenzcenter Sicherheit (KCS) ausgetragen wird. Dieser wird meist von einer Imagekampagne begleitet, die mit einem Schwerpunktthema auf aktuelle Themen aufmerksam macht. So zum Beispiel „Du hast immer eine Wahl – 110“ oder „Mehr Zivilcourage in Bus & Bahn“.

Bürgerbusse in NRW

Die Bürgerbusvereine in NRW, vertreten durch den Verein „Pro Bürgerbus NRW e.V.“ leisten einen wichtigen Beitrag zur Daseinsvorsorge, vor allem im ländlichen Raum. Um den unermüdlichen Einsatz der Fahrer*innen zu würdigen, veranstaltet das KCM alle zwei bis drei Jahre den Bürgerbustag, zu dem alle Ehrenamtlichen eingeladen werden.

Neben kurzweiligen Podiumsdiskussionen und Impulsvorträgen freuen sich die engagierten Bürger*innen auch über das weitere Bühnenprogramm und die Möglichkeit des Austausches bei einem Kaffee sowie das Fachsimpeln zu den Fahrzeugen und deren technischen Ausstattungen.

eezy.nrw

„Die Einführung des NRW eTarifs ist das umfangreichste IT-Projekt des Landes im ÖPNV“, so sagte es die Ministerin für Verkehr des Landes NRW Ina Brandes bei der feierlichen Stunde zum Auftakt des eTarifs NRW und der gleichzeitigen Inbetriebnahme des Check-in-Be-Out-Systems zur Abrechnung des eTarifs. Und in der Tat haben viele Hundert Menschen dazu beigetragen, rechtzeitig zum 1. Dezember 2021 den eTarif an den Start zu bringen, der auf einer völlig neuen Abrechnungslogik aufbaut und Preishärten an Tarifgrenzen für immer „Tschüss“ sagt.

Der eTarif wird unter dem Namen eezy.nrw  geführt und in den kommenden Jahren sicher noch häufiger im Zentrum der Tarifvermarktung stehen.

Da die Preise innerhalb der Tarifräume leicht variieren, finden sich unter den Markennamen

die entsprechenden Pendants auf regionaler Ebene.

 

Bahnen NRW

Außerhalb vom Megakomplex mobil.nrw liegt die Initiative von Fokus Bahn mit den dazugehörigen Employer-Branding-Kampagnen zu Bahnen NRW, ein Zusammenschluss der Eisenbahn-verkehrsunternehmen in NRW, den Aufgabenträgern, dem KCM und dem Verkehrsministerium.

Allein in den nächsten fünf Jahren werden 1.700 neue Lokführer*innen gesucht. Wir arbeiten unter anderem stark an Videoclips, die Angestellte der EVU in ihrem Alltag zeigen, um so vor allem Quereinsteiger in die Branche zu LOKen. Besondere Schwerpunkte lagen aber auch schon auf dem gezielten Anwerben von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund.

 

S-Bahn-Ausbau Knoten Köln

Der Kölner Hauptbahnhof ist eines der engsten Nadelöhre im westdeutschen Nahverkehr. Um dieses zu durchbrechen, wurden mit Unterstützung des Nahverkehr Rheinland (NVR), dem Verkehrsministerium und DB Netz 15 punktuelle Verbesserungen rund um den Kölner Bahnknoten geplant. Das diese Einzelmaßnahmen eine höhere Wirkung erzielen als ein großes Einzelprojekt, wurde dies jüngst mit der Aufnahme in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans belohnt.

Für den Dialog mit Anwohnern zum Ausbau der S 11 und der RB 38 (der künftigen S 12-​Verlängerung) fördert das KCM den NVR. Was bereits erreicht wurde, zeigt die 2020 eröffnete Wanderausstellung.

Weitere wichtige Teilprojekte sind die Aktivierung des neuen elektronischen Stellwerks Köln Hbf/Linker Rhein und der Planungsbeginn der Westspange Köln, die die Einrichtung des S-Bahnverkehrs nach Bonn überhaupt erst möglich macht.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf dem S-Bahn-Portal.