09.07.2018

Das wird ein Tag! Mit dem SchönerTagTicket sind Fahrgäste jetzt noch früher mobil

Busse & Bahnen NRW erweitert die Gültigkeit – Fahrschein ist in den Sommerferien auch wochentags schon vor 9 Uhr nutzbar


Köln. An einem Tag gemeinsam mit bis zu vier Freunden das wohl spannendste Bundesland  der Republik entdecken – und das zu einem günstigen Preis: Das SchönerTagTicket NRW von Busse & Bahnen NRW macht es möglich. Fünf Personen (oder ein Erwachsener mit beliebig vielen eigenen Kindern oder Enkeln sowie einer weiteren Person über 14 Jahren) können zum Preis von 45 Euro den ganzen Tag quer durchs Land fahren. Ob mit RegionalExpress, RegionalBahn, S-Bahn, Bus, U- oder Straßenbahn spielt keine Rolle. Busse und Bahnen sowie alle Nahverkehrszüge (2. Klasse) sind inklusive.

Für die jetzt anstehenden Sommerferien legt Busse & Bahnen NRW sogar noch einen drauf: In einem Pilotprojekt entfällt auch an Wochentagen die morgendliche Begrenzung des SchönerTagTickets. Heißt: Wie am Wochenende ist das Ticket während der Ferien (16. Juli bis 28. August) auch von Montag bis Freitag bereits vor 9 Uhr nutzbar. Gültig ist das SchönerTagTicket NRW vom Betriebsstart bis 3 Uhr am Folgetag.

Natürlich können die Fahrgäste NRW auch alleine auf eigene Faust entdecken: Die Single-Variante des SchönerTagTicket NRW kostet 30,50 Euro. Erhältlich sind die SchönerTagTickets NRW an allen Verkaufsautomaten und Verkaufsstellen der Deutschen Bahn (DB), in den DB-Reisezentren und in den Verkaufsstellen vieler weiterer Verkehrsunternehmen in NRW. Mehr Informationen zum Ticket und zum Sommerferien-Special gibt es unter 01806/504030, der Schlauen Nummer für Bus & Bahn in NRW (Festnetz 20 ct/Anruf, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf). 

Pressekontakt:
Jessica Buhl
Kompetenzcenter Marketing NRW
bei der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH
Glockengasse 37-39
50667 Köln
Tel.: 0221/20 808 47
jessica.buhl@vrsinfo.de


Zahlen und Fakten:
Busse & Bahnen NRW
„Busse & Bahnen NRW“ ist eine Gemeinschaftskampagne des NRW-Verkehrsministeriums, der Zweckverbände, Verkehrsverbünde und Verkehrsgemeinschaften in Nordrhein-Westfalen. Mit dem Ziel, das ÖPNV-Angebot in Nordrhein-Westfalen weiter zu verbessern, setzen die Akteure gemeinsam Tarif-, Marketing- und Kommunikationsprojekte um. Federführende Geschäftsstelle für die Aufgaben ist das Kompetenzcenter Marketing NRW.

Kompetenzcenter Marketing NRW
Das beim Verkehrsverbund Rhein-Sieg angesiedelte Kompetenzcenter Marketing NRW fungiert als Geschäftsstelle für den NRW-Tarif und nimmt für die Verkehrsverbünde und -unternehmen in NRW gemeinsame Aufgaben in den Bereichen Tarif, Vertrieb, Einnahmeaufteilung, Marktforschung und Kommunikation wahr. Neben der Weiterentwicklung des NRW-Tarifs werden hier Konzepte für überregionale Qualitätsfragen wie die landesweite Mobilitätsgarantie entwickelt und landesweit vermarktet.

Der NRW-Tarif
Der NRW-Tarif ist der Nahverkehrstarif für Fahrten innerhalb Nordrhein-Westfalens, die über die Grenzen von Verkehrsverbünden und -gemeinschaften hinausgehen. Er gilt stets von „Haus zu Haus“, d.h. mit nur einem Ticket können alle Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie Nahverkehrszüge und die S-Bahn (2. Klasse) genutzt werden. Seit seiner Einführung im August 2004 befindet sich der NRW-Tarif auf Erfolgskurs: 2016 haben Nahverkehrsreisende über 37 Millionen Fahrten mit den Tickets des NRW-Tarifs unternommen.